GSSK – geprüfte Schutz und sicherheitsfachkraft

GSSK – geprüfte Schutz- und Sicherheitsfachkraft (IHK)

GSSK inklusive Ersthelfer und IHK-Sachkundeprüfung

Die geprüfte Schutz und Sicherheitskraft (GSSK) ist eine Fortbildungsmöglichkeit für Sicherheitsmitarbeiter. Während unseres Lehrgangs erwerben Sie sowohl die Sachkunde nach §34a GewO, die Zulassungsvoraussetzung für die Arbeit im Bewachungsgewerbe, als auch den Abschluss als GSSK, der Sie zum Einsatz in anspruchsvolleren Tätigkeitsbereichen befähigt.

Voraussetzung:

  • Zur Teilnahme an diesem Lehrgang gibt es keine speziellen Zugangsvoraussetzungen. Quereinsteiger sind sehr gerne willkommen.
  • mindestens 18 Jahre alt
  • gutes Deutsch in Wort und Schrift

Unterricht

  • Beginn: Lehrgangsbeginn immer zum Monatsanfang
  • Zeit: Montag – Freitag von 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr
  • Dauer: 8 Wochen (320 UE)

Lehrgang

  • Inhalte Teil 1: Sachkunde (Öffentliches Recht, Gewerberecht, Strafrecht, Bürgerliches Recht, Waffenrecht, DGUV 23, Sicherheitstechnik, Umgang mit Menschen)
  • Inhalte Teil 2: Recht und Aufgabenbezogenes Handeln (Rechtskunde, Dienstkunde)
  • Inhalte Teil 3: Gefahrenabwehr sowie Einsatz von Schutz und Sicherheitstechnik (Brandschutz, Notfallmaßnahmen, Arbeits-, Gesundheits-  und Umweltschutz, Einsatz von Sicherheitstechnik)
  • Inhalte Teil 4: Sicherheits- und Serviceorientiertes Verhalten und Handeln (Situationsbeurteilung/bewältigung, Kommunikation, Zusammenarbeit im Betrieb, Kundenorientierung)

Ziel

  • Sachkundeprüfung §34a GewO (IHK-Zertifikat)
  • Geprüfte Schutz und Sicherheitskraft (Betriebsintern geprüft)

Förderung

Dieser Lehrgang wird gefördert von der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter sowie der deutschen Rentenversicherung

Scroll Up